Industrie-Estriche

Estriche in der Industrie unterliegen hohen Verkehrslasten durch Flurförderzeuge mit Polyamid- und Vulkollanrädern. Oft werden Holz-, Kunststoff- oder Stahlteile über den Estrich gekollert oder Waren von beachtlichen Massen auf Regalen gelagert, die häufig zu geringe Aufstandsflächen aufweisen und den Estrich überlasten. Industrieestriche müssen daher eine hohe Stand- und Verschleiß-Festigkeit aufweisen.

Neben den Beanspruchungen durch Verkehrslasten und Temperatur können Beanspruchungen durch Laugen, Säuren und diverse andere Flüssigkeiten auftreten, gegen die Industrieestriche beständig sein müssen. Industrieestriche aus Gussasphalt haben sich seit Jahrzehnten bewährt. Gussasphalt-Estriche nach DIN 18560-7 eignen sich praktisch für alle Beanspruchungen im Industriebereich:

  • schwerer Verkehr mit Flurförderzeugen
  • schwerer Fahrverkehr auf Park- und Ladeflächen
  • Absetzen und Kollern schwerer Güter
  • Stoß- und Schlagbeanspruchung

Gussasphalt kann durch seine Zusammensetzung, Splittgehalt und Körngröße sowie insbesondere durch die Bindemittelhärte den unterschiedlichsten Beanspruchungen angepasst werden. Er ist darüber hinaus gegen Salze und Salzlösungen sowie gegen viele Laugen und Säuren beständig.

Ärztehaus Bünde

Bauvorhaben: Ärztehaus Bünde
Auftraggeber: Kögelbau
Leistung: 1000 m² Gussasphaltestrich
1000 m² bit. Schweißbahn
270 m Fugen

Gussasphaltarbeiten

Bauvorhaben: Gussasphaltarbeiten
Leistung: 400 m² Gussasphaltestrich

Ausbildungszentrum Stadtwerke Bielefeld

Bauvorhaben: Ausbildungszentrum
Auftraggeber: Stadtwerke Bielefeld
Leistung: 440,280 m² Trennschicht aus Glasvlies und Gussasphaltestrich nach DIN 18 560

Sanierung Turnhalle Bethel

Bauvorhaben: Sanierung der Turnhalle in Bethel Bielefeld, Sanierung Wasserschaden Hallenboden
Auftraggeber: Stiftung Bethel
Leistung: 600 m² Trennschicht aus Glasvlies
600 m² Gussasphaltunterbau aus MA 16 S
600 m² Gussasphaltestrich AS IC 10

Gussasphaltestrich

Bauvorhaben: Gussasphaltestrich
Leistung: 136 m² Fräsen, Trennschicht aus Glasvlies und Gussasphaltestrich nach DIN 18 560